WSL-LogoÜberflug des Airbus A 380

Das derzeit größte Passagierflugzeug der Welt bei den Airport Days 2007
auf dem Hambuger Flughafen Fuhlsbüttel am 15. und 16. September 2007.
Menschenmassen umzingelten den König der Lüfte:
Länge 73,00 Meter, Spannweite 79,80 Meter, Höhe 24,01 Meter - ein imposanter Anblick.
(Klicken Sie auf die Vorschaubilder)

Der Riesenvogel war auf dem Gelände der Lufthansa Technik gut gesichert zum Bestaunen abgestellt worden.
Tausende nahmen diese Gelegenheit wahr.

 A 380 Triebwerk bei den Airport Days 2007 in Hamburg     Eines der vier beeindruckenden Düsentriebwerke    A 380 Das Fahrwerk bei den Airport Days 2007 in Hamburg Das gewaltige Fahrwerk 

 A 380  bei den Airport Days 2007 in Hamburg     Die Ansicht von hinten rechts

 A 380  bei den Airport Days 2007 in Hamburg     Noch nicht einmal mit einem Weitwinkelobjektiv war der A 380 von hinten ins Bild zu setzen.

A 380  bei den Airport Days 2007 in Hamburg     Die rechte Tragfläche hängt mit den zwei gewaltigen Düsentriebwerken ordentlich durch.

A 380  bei den Airport Days 2007 in Hamburg     Das riesige Heck     Bugansicht des A 380  bei den Airport Days 2007 in Hamburg     und der imposante Bug

A 380  bei den Airport Days 2007 in Hamburg     Im Bildhintergrund setzt der Riesenvogel gerade zur Landung an, um anschließend zur Schau gestellt zu werden.

A 380  bei den Airport Days 2007 in Hamburg     Der Blick unter die rechte Tragfläche

A 380  bei den Airport Days 2007 in HamburgA 380  bei den Airport Days 2007 in Hamburg  


  

Cri-Cri oder Grille, das kleinste mehrmotorige Flugzeig der Welt und im Hintergrund des größte Passagierflugzeug der Welt, der A 380 Das kleinste mehrmotorige Flugzeug der Welt, die Cri-Cri (Grille)
und im Hintergrund das größte Passierflugzeug der Welt.
A 380 und Cri-Cri auf einem Bild!

Link zu anderen Bildern von den Airport Days Hamburg 2007

A380 in der Warteschleife über Hamburg am 02. Dezember 2009A380 in der Warteschleife über Hamburg am 02. Dezember 2009Am 02. Dezember 2009 wollte ich eigentlich am Bahnkilometer 55,0 Züge und einen Sonnenuntergang fotografieren, als dieser Riesenflieger plötzlich über mir war und wohl eine Warteschleife flog:

A 380 der Emirates im Sonnenuntergang oder am 28.12.2009 über dem Jenfelder Moor

Landeanflug A380 Emirates am 28. 04. 2010 in Hamburg

 

 

Ende Februar 2008: Der ungleiche Kampf eines A 320 gegen Emma

Über Hamburg und ganz Europa tobte der Orkan Emma und brachte beinahe einen in Hamburg Fuhlsbüttelt landenden A 320 zum Absturz. Nur der Geistesgegenwart des Piloten der LH004 von München nach Hamburg war es zu verdanken, daß es nicht zur Katastrophe kam. Obwohl die linke Tragfläche bereits die Landebahn tuschierte und dabei beschädigt wurde, gelang es dem Piloten durchzustarten und eine Viertelstunde später nach einer 60 km-Schleife dennoch glücklich in Fuhlsbüttel zu landen.

Die Maschine wird nun bei der Lufthansa Technik repariert, dort wo noch bei den Arírport Days 2007 der Riesenvogel A 380 vor der Halle bestaunt werden konnte. Hier gibt es tolle Fotos und auch ein irres Video über diesen nervigen Landeanflug zu sehen. Wahnsinn!
Die Bildzeitung berichtete: "Dieser Pilot ist ein Held". Hier das Video bei YouTube

Hätte der Pilot unter diesen widrigen Verhältnissen überhaupt landen dürfen????
War dieser Held nicht eher grob fahrlässig oder leichtsinnig?

Am 07. Mai 2011 flog die Lufthansa mit ihrem neuen A 380 zum 822. Hafengeburtstag mehrmals im Tiefflug über die Zuschauer.
Es war ein imposanter Anblick.

A380 über dem Hamburger Hafen 2011

30.06.2011 - Landeanflug A 380 LH Hamburg-Fuhlsbüttel über Tonndorf/Rahlstedt:

 380 LH Hamburg Fuhlsbüttel 380 LH Hamburg Fuhlsbüttel 380 LH Hamburg Fuhlsbüttel

Werben Sie 3 Kunden für domaingo und sie hosten gratis.